Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

Projekte

Archiv

Mobiler Tast- und Erlebnisrundgang für blinde und sehgeschädigte Schüler und Schülerinnen im Alten Rathaus!



 
Im Rahmen des Bildungsprogramms LernstadtMuseum des Sächsischen Kultusministeriums und der Robert Bosch Stiftung kooperierten das Stadtgeschichtliche Museum und die Leipziger Wladimir-Filatow-Schule, ein Förderzentrum für Blinde und Sehbehinderte. Entstanden ist ein Tast- und Erlebnisrundgang durch die Ständige Ausstellung zur Leipziger Stadtgeschichte im Alten Rathaus.

Reliefs,  der Juniorführer, der DAISY-Abspielgeräte,  Staffeleien, Objekttexte,

Blinde und sehbehinderte Schüler oder Gruppen mit integrativem Ansatz können ab sofort im Rahmen von Projekttagen, Ganztags- und Ferienangeboten dieses spezielle Angebot nutzen. Auch blinde oder sehgeschädigte Erwachsene und Menschen mit anderen Handicaps sind herzlich eingeladen. Wir beraten und begleiten Sie gern. Kontakt für Beratung und Anmeldung: 0341 96 51 340.

mehr...

 

 

"Arisierung" in Leipzig



 
Unmittelbar nach dem Machtantritt der Nationalsozialisten 1933 begann unter dem Schlagwort „Entjudung“ und „Arisierung“ die kulturelle und ökonomische Verdrängung der jüdischen Menschen aus der deutschen Zivilgesellschaft; zunächst schleichend und nach der „Reichspogromnacht“ 1938 zentral von der Reichsregierung, der NSDAP und der SS gesteuert. Mit Beginn des Zweiten Weltkrieges setzte sich der Prozess einer totalen wirtschaftlichen Verdrängung und Existenzvernichtung dann auch in den von Deutschland okkupierten Ländern fort, der schließlich  im Mord an den Juden in Europa mündete.

mehr...

 

 

Retrospektive inhaltliche und elektronische Erschließung sowie Digitalisierung Projekt von 2014 bis 2016 des Autographenbestandes im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig



 
Das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig besitzt eine Handschriftensammlung  mit über 30.000  Autographen. Diese werden seit 2009 durch ein von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) in mehreren Stufen gefördertes Projekt inhaltlich erschlossen und digitalisiert.

mehr...

 

 

Inhaltliche Erschließung und Digitalisierung des Autographenbestandes im Rahmen eines DFG-Projektes



 
Im Rahmen eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) zunächst für die Dauer von zwei Jahren geförderten Projektes werden seit Mai 2009 aus dem Autographenbestand des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig ca. 2.350 Handschriften aus dem Bereich "Befreiungskriege" und etwa 4.000 Autographen aus dem Bereich "Musik" inhaltlich erschlossen und digitalisiert. Die erschlossen Autographe können in einer Datenbank recherchiert werden: 

Zur Datenbank

mehr...

 

 

Museum langweilig? В Музее скучно? Ну, погоди! Na warte!



 
In einem dreiwöchigen Ferienprojekt erkundeten 43 junge LeipzigerInnen mit russischem Migrationshintergrund an 13 Tagen vom 23. Juli bis 8. August 2014 das Alte Rathaus. Mit Unterstützung des Projektteams (Museums-, Medien- und Theaterpädagoginnen) erarbeiteten sie sich die Inhalte der Ständigen Ausstellung zur Leipziger Stadtgeschichte und lernten unzählige Methoden und Techniken kennen, mit denen sie ihr neu erworbenes Wissen vorstellen konnten.

mehr...

 

 

MuseobilBOX – Kiste auf der Piste



 
•  Erstelle eine digitale Rallye mit der Actionbound App!
•  Geh mit Deinem Smartphone auf Zeitreise durch Leipzig!
•  Gestalte Deine eigenes Mini-Museum!

mehr...

 

 

Museum langweilig? В Музее скучно? Ну, погоди! Na warte!



 
• Bist Du neugierig, kreativ und fantasievoll?
• Wie stellst Du Dir Dein Museum vor?
• Was können Kinder dort erleben?


mehr...

 

 

 

zurücknach oben