Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

Forum 1813

Ausstellungen Forum 1813

Auf einer Fläche von rund 320 Quadratmetern

lassen etwa 350 Exponate die Ereignisse der Befreiungskriege und ihres Höhepunktes, der Völkerschlacht bei Leipzig, wieder lebendig werden.

Schwerpunkt der Ausstellung sind die Ereignisse in Leipzig zwischen 1806 und 1813. Der Schlachtverlauf, aber auch die Auswirkungen auf die Bevölkerung werden dargestellt. Angesprochen werden auch diejenigen Gäste, die besonders an den Heeren Napoleons und seiner Alliierten interessiert sind.

Objekte

Anziehungspunkte sind persönliche Gegenstände aus dem Besitz des bei Leipzig ertrunkenen Marschalls Poniatowski, eine beachtliche Anzahl bisher nicht gezeigter Uniformen, Waffen und Ausrüstungsgegenstände, Bilder und persönlicher Erinnerungsstücke.

Diorama

Ein vollplastisches Schaubild rekonstruiert mit mehreren tausend Figuren im Maßstab 1 : 72 auf einer Fläche von 15 Quadratmetern den russisch-preußischen Angriff auf das Dorf Probstheida am 18. Oktober 1813.

Ausstellungsführer

In Zusammenarbeit mit einer Projektgruppe der Diakonie am Thonberg Leipzig entstand ein Ausstellungsführer in leicht verständlicher Sprache. Dieser wird auf Wunsch am Empfang ausgegeben oder in Vorbereitung eines Ausstellungsbesuches heruntergeladen werden.

FORUM 1813
Museum zur Geschichte der Völkerschlacht 1813
Ein Ausstellungsführer in leicht verständlicher Sprache

Diorama
 

Blick in die Ausstellung Forum 1813
 

 

zurücknach oben